Mit dem Fahrrad und sich selbst verreisen

Mit dem Fahrrad und sich selbst verreisen

Mit dem Fahrrad und sich selbst verreisen

Die Reise nach England und dort entlang der Südküste mit dem Fahrrad war ein Abenteuer – wenn auch durch das Smartphone ein nicht mehr so großes.

 

 

Lange bin ich nicht mehr alleine mit dem Fahrrad über eine größere Zeitspannte unterwegs gewesen. Es hat sich durch die mobile Erreichbarkeit viel verändert. Das ist gut und das ist gleichzeitig auch weniger Abenteuer. Gut war, dass ich von unterwegs Unterkünfte und Fähren über mein Smartphone buchen und somit einigermaßen spontan unterwegs sein konnte. Zu meiner Entspannung hat ebenfalls beigetragen, dass ich Aufregendes am jeweiligen Abend meinem Freund erzählen konnte. Für die Strecke habe ich allerdings eher drei Wochen als 90 h benötigt ;-).

 

Die grandiose Landschaft (insbesondere Isle of Wight) und die freundlichen, sehr hilfsbereiten Menschen waren ein Erlebnis. Bei den Fahrradwegen (wenn vorhanden, dann selten asphaltiert) und beim Wetter blieb noch viel Luft nach oben. Die Übernachtungspreise waren einzigartig teuer für die dargebotene Leistung.

 

Insgesamt war es eine sehr interessante und erinnerungsreiche Reise.

Privacy Policy Settings