Berlin mit dem Fahrrad entdecken

Berlin mit dem Fahrrad entdecken

Berlin mit dem Fahrrad entdecken

Berlin lässt sich mittlerweile sehr angenehm mit dem Fahrrad erkunden. Der Bus teilt sich jetzt auf vielen großen Straßen (z.B. auf dem Kudamm) seine Spur mit Fahrrädern und Taxis. Für Autofahrer scheinen Zweiradfahrzeuge auch keine außerirdischen Gerätschaften mehr zu sein, die es zu bekämpfen gilt.

Wir können unsere Fahrräder bequem mit dem MeinFernbus (da ADFC-Mitglied) ohne Aufpreis mitnehmen. Bequem deshalb, weil die Busfahrer sich nicht scheuen, die Räder guter Dinge und angemessen stoßsicher unterzubringen. Sowohl hinten auf dem Fahrradgepäckträger als auch im Gepäckfach. So etwas gibt es ja bei der Bahn leider nicht.

Für kurze Berlin Tripps leihen wir uns Räder von nextbike – auch hier macht es sich bezahlt, im ADFC Mitglied zu sein. Das Netz der Stationen ist zwar je nach Stadtteil unterschiedlich dicht, die Räder aber meistens im akzeptablen Fahrzustand. Hier ist der Vorteil, dass wir die Räder einfach stehen lassen können, wenn die Beine müde sind oder die Pläne sich ändern. Das eigene Fahrrad in Berlin mit den Öffis zu transportieren ist zwar möglich, kostet aber für jede Strecke Geld oder sogar Lehrgeld ;-).

Mit dem Fahrrad lässt sich jedenfalls ein überirdischer Aktionsradius an der frischen Luft erreichen (100 km pro Wochenenede), der zu Fuß nicht zu schaffen ist. Wir sind begeistert und freuen uns auf den nächsten Trip.

Privacy Policy Settings